Geheimnisse der digitalen Revolution
» » » Geheimnisse der digitalen Revolution

Geheimnisse der digitalen Revolution

Auf ZDF-Info kam letzte Woche eine sechsteilige Doku-Serie zum Thema „Geheimnisse der digitalen Revolution„.
Die sechs Teile sind alle noch in der Mediathek zu finden:

Teil 1: Der Traum von der klugen Maschine
Teil 2: Siegeszug der Rechenmonster
Teil 3: PC’s erobern die Welt
Teil 4: Spieler, Hacker, Nerds
Teil 5: Multimedia und Internet
Teil 6: Freiheitskämpfer und Verbrecher

Ein Leben ohne Computer? Das kann sich heute kaum noch jemand vorstellen. Egal ob Smartphone, Tablet oder ein schnöder Fahrkartenautomat – die kleinen Elektrogehirne haben einen wahren Siegeszug mitten in unseren Alltag hinter sich. Doch wer hat den Computer erfunden? Und was ist eigentlich zwischen visionären Garagen-Tüfteleien im Silicon Valley, schrillen Lan-Partys in den 90er-Jahren und unserem heutigen Internet-Zeitalter geschehen? In sechs Teilen beantworten Memo Jeftic und Sebastian Nuss in „Geheimnisse der digitalen Revolution“ alle Fragen rund um die Rechenmaschinen.

Computer gehören heute zum Alltag. Doch was ist ein Computer überhaupt? Um diese Frage zu beantworten, unternimmt die erste Folge der Reihe „Geheimnisse der digitalen Revolution“ eine Reise in die Vergangenheit. Zu erleben ist, wie Charles Babbage und Ada Lovelace bereits im 19. Jahrhundert die visionären Grundlagen für den Computer von heute legten. Ebenfalls schauen die Zuschauer Konrad Zuse über die Schulter, der in den Wirren des Zweiten Weltkriegs den ersten Computer baute. Von den handlichen Geräten, die wir heute nutzen, sind diese ersten elektronischen „Meisterleistungen“ rein äußerlich noch weit entfernt, aber die Gemeinsamkeiten sind größer als man denkt.

 

Quelle: www.netzpolitik.org

Bitte hinterlasse eine Antwort